Wärmepumpe-Wasser

waermepumpe-wasser
waermepumpe-wasser
Beschreibung

Durch die Systemintegration von JEKUHYBRID oder JEKUGROUND-Speichern in bestehende oder neue Wärmepumpenanlagen lassen sich signifikante Einsparungen erzielen. Die Anzahl der Kompressor-Starts und die damit verbundenen Wartungs- und Reparaturkosten verringern sich deutlich. Bei Neuinstallationen können die Anlagenkosten durch kleinere Wärmeerzeuger reduziert werden.

Bei Heizungsanwendungen in Verbindung mit Wärmepumpen eignen sich PCM´s mit Schmelztemperaturen im Bereich von 35°C -58°C je nach Vorlauftemperatur der Anlage. Für Hochtemperatur-Wärmepumpen können Phasenwechselmaterialien mit höheren Schmelztemperaturen eingesetzt werden. Für Kälteanwendungen stehen getestete und zyklenstabile PCM´s mit einem Schmelzpunkt von 5°C- 11°C Grad zur Verfügung.

In Stromnetzen mit günstigen Niedertarifzeiten kann der Wärmepumpenbetrieb auf Zeiten mit niedrigen Strompreisen verlagert werden. Durch die Einbindung von PCM-Speichern und anderen Wärmequellen wie Blockheizkraftwerken oder Solarthermie in bestehende Wärmenetze mit Erdwärmepumpen kann die Anzahl der Erdsonden reduziert werden. Damit werden weniger kostenintensive Bohrungen erforderlich, Platzprobleme bei erforderlichen Tiefenbohrungen lassen sich lösen.

Solar-Niedertemperatur
In Arbeit 1
Menü